Monate: November 2015

jStage aus Studentensicht – Bachelor to Master

Studieren und Arbeit? Für immer mehr Studierende wird das zur Selbstverständlichkeit. Ein bisschen Geld nebenbei kann aber auch nicht schaden. Wenn die Arbeit auch noch studiennah ist und Spaß macht, geht man, für ein wenig Abwechslung, doch gerne dorthin. Dieser Blogbeitrag beschäftigt sich mit meinem Werdegang im jStage Team bzw. der iSYS Software neben meinem Studium. Wie hats denn angefangen? Ok, bevor ich dazu komme, wie alles abgelaufen ist, werde ich erst mal ein paar Worte zu mir als Person verlieren. Mein Name ist Andreas, ich bin 26 Jahre alt und ich studiere derzeit im Master Informatik mit Schwerpunkt Software Engineering an der Hochschule für angewandte Wissenschaften München. Daneben arbeite ich die Hälfte der Woche am jStage PIM-System. Mittlerweile mache ich das seit 2,5 Jahren. Angefangen hat alles, als ich auf der Suche nach einem Thema für meine Bachelorarbeit war. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich eine grobe Vorstellung, über was ich gerne schreiben wollte, aber zum genauen Thema hatte ich noch einige offene Fragen. Ein Bekannter von mir hat zu diesem Zeitpunkt bereits im jStage Team …

Stage Talk

Hama hat ‘nen Druckknopf – Single Source Publishing bei Hama GmbH & Co KG

Stage Talk zur automatisierten Katalogproduktion bei Hama mit dem jStage Publishing-Modul   Beim Katalog drückt Hama aufs Knöpfchen. Der Zubehörspezialist Hama GmbH & Co KG aus dem bayerischen Monheim produziert sozusagen auf Knopfdruck nun bereits seit über 2 Jahren seine großen Kataloge automatisiert und steuert die komplette Druckorganisation über das Publishing-Modul im jStage PIM-System. Zeit genug, um Rückschau zu halten, wie sich die Einführung des jStage Publishers auf die Marketingprozesse auswirkt – aber auch Zeit genug, einen Blick in die Zukunft zu werfen und zu sehen, wohin die Reise beim Publishing geht. Interview mit Stefan Zinsmeister, Leitung Marketing, von Hama GmbH & Co KG, einem der europäischen Marktführer für elektronisches Zubehör. Hallo Herr Zinsmeister, seit über 2 Jahren produzieren Sie Ihre großen Kataloge automatisiert aus dem jStage PIM-System heraus. Wissen Sie noch, wie es vorher war? Stefan Zinsmeister: Aber natürlich. Die Hama Kataloge waren über Jahrzehnte das zentrale Informations- und Arbeitsinstrument für Mitarbeiter, Händler, Verkäufer und sogar Verbraucher. Mediengestalter und Produktmanager haben Wochen oder gar Monate investiert, damit einmal pro Jahr alles wirklich auf dem …