Alle Beiträge, Interview, iSYS Software, Team & Company

Licht aus – Spot an: iSYS Software goes jStage

Stage Talk zur Einführung der Eigenmarke jStage für den Geschäftsbereich E-Business & E-Commerce

 

“Das Software- und Beratungsunternehmen iSYS Software GmbH gibt bekannt, dass ihre seit 2001 im Einsatz befindliche E-Commerce Software “iSYS Webstage Suite” ab sofort den neuen Namen “jStage Platform” trägt.” Mit diesen Worten begann die Pressemitteilung vom 25.06.2014 zur Einführung der neuen Eigenmarke jStage für den Geschäftsbereich E-Business & E-Commerce. Stage Talk spricht mit den beiden Geschäftsführern über Motivation, Ziele und Möglichkeiten.

Interview mit

Michael Sailer und Peter Mandl, unseren Geschäftsführern bei iSYS Software GmbH, einem Software- & Beratungshaus aus München.

 

Michael Sailer und Peter Mandl, Geschäftsführer von iSYS Software GmbH in München

Abb. 1: Michael Sailer und Peter Mandl, Geschäftsführer von iSYS Software GmbH in München

 

Hallo Herr Sailer, Hallo Herr Mandl, die iSYS Software ist schon lange im Geschäft, insbesondere auch im E-Commerce…

Michael Sailer: Ja, das stimmt. Die iSYS Software GmbH gibt es seit den ersten Tagen im E-Commerce, als das World Wide Web in den Kinderschuhen steckte. Heute blicken wir als Software- und Beratungsunternehmen auf eine über 20jährige gemeinsame Zeit mit unseren Kunden aus unterschiedlichen Branchen zurück.

Als Spezialist für individuelle Softwareentwicklung entwickeln wir für unsere Kunden in unterschiedlichen Technologien maßgeschneiderte Lösungen und bieten auch die entsprechende Beratungskompetenz. Dabei verstehen wir uns in technischer Hinsicht als Experte für die ganzheitliche Entwicklung verteiler Anwendungssysteme, Datenbank- und Webtechnologien und haben uns im Laufe der Zeit gemeinsam mit unseren Kunden die Fähigkeit erworben und verfeinert, komplexe Prozesse in Unternehmen in intuitive und ergonomische Software gießen. Dazu gehört auch die Beherrschung des gesamten Entwicklungsprozesses von der Anforderungsdefinition bis zur Auslieferung und schließlich die Weiterentwicklung.

Seit 2008 arbeiten wir auch als Partner des Competence Center Wirtschaftsinformatik der Hochschule München sehr eng in Projekten der anwendungsorientierten Forschung zusammen.

Aktuell beschäftigen wir hier bei der iSYS Software etwa 80 Mitarbeiter und bauen unter dem neuen Markendach jStage ganz gezielt den Geschäftsbereich E-Business und E-Commerce aus.

 

Warum expandiert iSYS mit jStage gerade im E-Business- und E-Commerce-Umfeld?

Peter Mandl: Das liegt auf der Hand. E-Business und vor allem auch E-Commerce sind nach wie vor klare Wachstumsmärkte. So entwickelt sich im E-Commerce neben dem klassischen B2C-Geschäft branchenübergreifend vor allem das B2B-Business und seine Spielformen. Hier ist ein klarer Bedeutungszuwachs festzustellen, insbesondere bei den Markenherstellern.

Viele der Unternehmen erweitern ihre Vertriebsstrategie um den Direktvertrieb und sind dann sehr schnell mit den Anforderungen von Multichannel-Vertrieb und -Marketing konfrontiert. Social Media inklusive. Geschäftskunden wie Verbraucher erwarten konsistente Prozesse und Produktinformationen über alle Kanäle hinweg. Stichwort Customer Journey.

Dies steigert sehr schnell die Bedeutung von strukturierten und korrekten Produktinformationen – von den prozessorientierten Stammdaten über marketingrelevante Informationen bis hin zu User Generated Content.

Genau diese Anforderungen unterstützen wir mit unseren jStage Lösungskomponenten PIM, Publishing und eShop.

 

Aus Webstage Suite wurde jStage Platform. Warum hat man den Namen der Softwarelösung angepasst?

Peter Mandl: jStage ist eine Marke der iSYS Software und steht für unser Angebot im Bereich E-Business & E-Commerce. Mit der Einführung von jStage reagieren wir ganz gezielt auf die Entwicklungen im E-Commerce und auf die Anforderungen für Unternehmen.

In diesem Sinne haben wir uns auch bewusst für ein Renaming unseres Lösungsportfolios entschieden. Aus der iSYS Webstage Suite wurde die jStage Business Platform.

E-Commerce lässt sich heute nicht mehr auf den Kanal Internet reduzieren. Der Begriff Web greift da zu kurz. Unsere jStage Business-Lösungen und unser jStage Consulting helfen Unternehmen Multichannel-Strukturen und -Prozesse  zu etablieren und sorgen dabei für die entsprechenden systemischen Voraussetzungen.

 

Platform, Sevices, Consulting -  jStage Dienstleistungsangebot

Abb. 2: jStage Dienstleistungsangebot

 

Welche Bedeutung messen Sie dabei dem Consulting-Angebot zu?

Peter Mandl: Über jStage Consulting unterstützen wir strategisch beratend und begleiten beispielsweise mit Integrations-, Migrations- und Datenverwaltungskonzepten die Einführung von PIM-Systemen oder E-Commerce-Shops.

E-Business und vor allem Multi-Channel-E-Commerce beginnt bei den Produktinformationen, das ist mittlerweise eine relevante Unternehmensressource. Dem Management von Produktinformationen kommt strategische Bedeutung zu. Hier sind klare und strukturierte Konzepte gefordert.

Über das Consulting und die Schulungen können wir hierbei gezielt auf die individuellen Anforderungen unserer Kunden eingehen. Das ist gleichermaßen Ergänzung und Voraussetzung für die individuelle Softwareentwicklung. Hier zeigt sich auch wieder unser ganzheitlicher Ansatz.

 

Die jStage Business-Lösungen sind das Ergebnis von individueller Programmierung. Ist das kein Widerspruch in sich?

Michael Sailer: Ganz im Gegenteil. Das ergänzt sich wunderbar. Unsere nachhaltige Erfahrung aus vielen Kundenprojekten ist, dass Software dann optimal greift, wenn Sie sich organisch in die Prozesslandschaft eines Unternehmens integriert.

Jedes Unternehmen ist nun mal anders, hat seinen eigenen Charakter, seine eigenen Prozesse , seine eigenen Anforderungen und vor allem seine eigenen Stärken. Das ist die Voraussetzung für die Wettbewerbsfähigkeit und in der Konsequenz des Gedankens auch der Ansatz für individuelle Softwarelösungen – komplett oder in Ergänzung zu unserer bestehenden Standardsoftware. Hier sind viele Spielarten möglich.

Unsere Business-Lösungen basieren ganz im Sinne des Best-Practice-Ansatzes seit den ersten Anfängen auf den individuellen Anforderungen unserer Kunden. Durch diese enge Verzahnung mit der unternehmerischen Praxis ist eine in vielerlei Hinsicht skalierbare Standardsoftware mit einem breiten Anwendungsspektrum für die einzelnen Unternehmen entstanden.

Software ist kein Selbstzweck. Wichtig ist am Ende aber immer, dass durch die eingesetzten Anwendungen die benötigten Prozesse optimal unterstützt werden. Damit kann man Mitarbeiter entlasten, sowie Prozesseffizienz steigern und Kosten senken. Dann haben wir bei iSYS Software einen guten Job gemacht.

 

PIM, Publishing, eShop - Business-Lösungen der jStage Platform

Abb. 3: Business-Lösungen der jStage Platform

 

Welche Möglichkeiten sehen Sie mit jStage in der aktuellen Situation?

Michael Sailer: Grundsätzlich sehen wir natürlich die Entwicklungen am Markt und in den einzelnen Branchen. E-Business und E-Commerce besitzen eine sehr energische Dynamik und generieren eigene Anforderungen. Hier gilt es am Ball zu bleiben, den Puls der Zeit zu fühlen und sich mit den eigenen Lösungen auf ständig verändernde Business Requirements einzustellen. Das tun wir auch nicht alleine. Gemeinsam mit unseren Partnern aus Wirtschaft und Forschung arbeiten wir ständig daran optimale Lösungen für unsere Kunden bereitzustellen.

Um die Entwicklung und Einführung unserer Softwarelösungen in einem Unternehmen auch strategisch begleiten zu können, haben wir im Bereich jStage Consulting unsere fachliche Beratungskompetenz erweitert. Damit können wir die individuellen Anforderungen noch besser greifen, umsetzen und proaktiv begleiten.

Zusammengefasst sind wir gut aufgestellt und haben unter dem Markendach jStage ein stimmiges Paket geschnürt, das uns bereit für neue Kunden und für Wachstum macht.

Herr Sailer, Herr Mandl. Herzlichen Dank für das angenehme und informative Gespräch.